Ein tolles Fest

Wild-Boots und ihre Gäste

Schon lange haben wir uns auf unser Grillfest gefreut, nun endlich war es so weit. Das einzige was uns Sorgen machte, war das Wetter. Aber der Wettergott war auf unserer Seite und ab 15:00 Uhr waren die Wolken verflogen und wir hatten strahlenden Sonnenschein.

Wie letztes Jahr fand das Grillfest in der Kleingartenanlage Haunstetten Mitte statt. Gegen 16 Uhr fanden sich die ersten fleißigen Helferlein ein. Schnell  und ohne viel Aufwand, war alles was zu einem erfolgreichen Fest nötig ist, hergerichtet. Um das wichtigste Utensil, den Grill, kümmerte sich unser seit Jahren bewährter Grillmeister, Toni.Alles hat super geschmeckt und keiner musste lange auf sein Fleisch warten.
Zu Fleisch und Würstchen, gab es ein super Beilagen Buffet zu dem jeder beigetragen hat. Es blieben keine Wünsche offen. Frisches Brot, die verschiedensten Salate, Kräuterbutter, Grillsoßen, Chutney’s etc.Nachtisch gab es natürlich auch. Eigentlich war man ja schon längst satt, aber alles sah so lecker aus, da musste wenigstens probiert werden. Von einer Muse, Biskuit-Erdbeer- Rolle, Tiramisu über  Rumbombe war alles vorhanden. Auch Eis wurde spendiert.Nach dem großen Essen ging es dann zum gemütlichen Teil über. Alle hatten, passend zum  Wetter, auch gute Laune mitgebracht.
Natürlich gab es auch eine kleine Ansprache von unserer „Chefin“ als Überraschung hat es für alle ein Starterset, bestehend aus einem weißen und einem roten neuen Vereins T-Shirt gegeben. Dass diese rechtzeitig zum Fest fertig geworden sind, haben wir Claudia zu verdanken. Sie hat es in mühevoller Kleinarbeit, Anproben, Größen sammeln usw. fertig gebracht dass sie rechtzeitig vor dem Fest geliefert wurden. Dafür  ließen wir es uns nicht nehmen ihr ein kleines Dankeschön zu überreichen. Da wir nun alle unsere Shirt’s hatten, gab es gleich noch ein neues Gruppenfoto.

Nun ging es aber los mit der Feierei. Dagmar und Arnold haben es sich nicht nehmen lassen, ihren Einstand zu geben. Für alle ein Gläschen Prosecco, das war ein Hallo. Vielen Dank auch dafür.
Wir hatten  sehr viel Spaß und die Zeit verging wie im Flug. Es wurde viel gelacht und getanzt. Die letzten haben gegen 1:00 Uhr das Licht ausgemacht. Alle freuen sich schon auf’s nächste Fest.

„Lustig gelebt und selig gestorben
heißt dem Teufel die Rechnung verdorben.“


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.